Weinbau: Der lange Weg bis zum Genuss | Foto: DWI/Hartmann
Zum Wohl, Herr Doktor
Wein ist gesund, solang man ihn in der richtigen
Dosierung genießt, sagt eine Studie


Prost, Herr Doktor: Ein bis zwei Gläser Wein pro Tag erhöhen die Lebenserwartung, behaupten Wissenschaftler der italienischen Universität Campobasso. Die Forscher haben mehr als eine Million Menschen untersucht.
Aber Vorsicht, die Grenze ist schnell überschritten und der Genuss von Wein wirkt gesundheitsschädlich.

-15%
Ein Glas Wein am Tag verringert das Sterberisiko immerhin um 15 Prozent.
Trinken Sie es möglichst zu einer Mahlzeit.

-9%
Auch das zweite tut der Gesundheit noch gut.
Aber für einen positiven Effekt sollte dieses am heutigen Tag Ihr letztes sein.

0%
Bei drei Gläsern Wein liegt die Grenze zwischen gesund und ungesund.
Jedes weitere führt zu einem erhöhten Sterberisiko.

+8%
Ab dem vierten Glas Wein beginnt Alkohol Ihrer Gesundheit wirklich zu schaden.
Das Sterberisiko steigt bereits um 8 Prozent.

+15%
Bei fünf Gläsern Wein schlägt die Nadel so heftig aus wie bei einem Glas,
allerdings in die entgegengesetzte Richtung.

+22%
Noch schlimmer auf die Nieren und die Leber wirkt das sechste Glas,
das Ihr Sterberisiko um satte 22 Prozent erhöht.



Quelle: Men´s Health 7/07


zurück